BNL

Hauptsitz

5+1AA (now Atelier(s) Alfonso Femia) Architects: Simonetta Cenci, Alfonso Femia, Gianluca Peluffo

2016
Façades30000 sq.m.
S M L XL
Luca Benetti

The Piranesi Experience signiert ein neues filmisches Werk über den neuen Sitz der BNL Paribas in Rom. Der Entwurf des Firmensitzes stammt von Alfonso Femia Atelier(s) und Gianluca Peluffo & Partners.
Nach den ersten Einstellungen, die die Erhabenheit der Architektur noch zu verstärken scheinen, geht es langsam in das Innere des Gebäudes, dessen Form an einen Wal mit schillernder Haut erinnert.
Dann kehrt die Kamera zur Außenfassade zurück, zur Leichtigkeit der Vorhangfassade, die das szenografische Potenzial der Fassade zum Ausdruck bringt und in eine reflektierende und schillernde Kulisse verwandelt. Gezeigt wird die Fassade zu verschiedenen Tageszeiten, verschiedenen Jahreszeiten und bei verschiedenen Wetterbedingungen - eine Fassade, die nie gleich zu sein scheint.
Durch diese doppelte Konstruktion verstärkt die unterschiedliche Inklination der Biegungen der Fläche - die in eine regelmäßige Abfolge von Einbuchtungen und Auskragungen aufbrechen - das Schillern der Fassade, die in Richtung Bahngleise schaut, und lässt sie dadurch dynamischer erscheinen. Dieses dynamische Element verliert sich in der entgegengesetzten, nach Nordwesten ausgerichteten Fassade, die sich statischer und materieller präsentiert und dazu berufen ist, sich mit dem "langsameren" urbanen Kontext auseinanderzusetzen, der durch den Stadtteil Pietralata repräsentiert wird.
Die mitreißenden Klänge von Popolus skandieren die Aufnahmen, die fließend das Aufeinanderfolgen von Licht und Oberflächen untermalen und dabei einen Trompe-l'oeil-Effekt und kalaidoskopische Ansichten erzeugen. In Szene gesetzt wird das Ganze von den Bildern von Fabio Paolucci unter der Regie von Claudio Esposito.
Bezug genommen wird auf das Werk von Daniel Buren, indem mit Spiegelungen und Lichtbrechungen gespielt wird; diese entstehen durch die Glasplatten und geschliffenen Keramikfliesen der Fassade, die in einem kontinuierlichen metamorphen Prozess den Wandel der umliegenden Realität reflektieren.
Langsam geht die Sonne unter. Die Sonnenstrahlen treffen direkt auf das Gebäude, das sie verschluckt, reflektiert und selbst in ein glänzendes Licht getaucht wird. Nunmehr sind die Einstellungen statischer geworden, die Grenze zwischen Himmel und Architektur ist fließend, die Fassade entmaterialisiert sich und verschmilzt mit dem Umfeld.


Kunde:
BNP Paribas Real Estate Property Development SPA
Kategorie:
Architecture

Key Facts


Credits
Auftraggeber: BNP Paribas Real Estate Property Development SPA
Mieter: BNL Gruppe BNP Paribas
Endgültige architektonische Projektierung, Koordinierung und Bauleitung: Starching
Tragwerksplanung: Ing. Mauro E. Giuliani, Redesco Progetti srl
Anlagenplanung: Ariatta Ingegneria dei Sistemi srl
Generalunternehmer: PGC Parsitalia General Contractor